• Beleuchtungsstärke

    Die Beleuchtungsstärke ist ein Maß für das Licht, das auf eine Fläche trifft. Gemessen wird die Beleuchtungsstärke in Lux (lat. Licht). Entfernen sich Lichtquelle und Fläche voneinander, verringert sich der Wert. Die Art der Beleuchtungsstärke ist individuell zu definieren, da die Oberflächen der zu messenden Objekte unterschiedlich beschaffen sein können und entsprechend anders gemessen bzw. berechnet werden müssen. mehr...
Verschiedene Ausführungen von Lichtmessgeräten, sog. Luxmeter, ermöglichen es, den Grad der Beleuchtungsstärke auf einer Oberfläche exakt zu bestimmen. Die Handhabung analoger Lichtmessgeräte ist sehr leicht verständlich. Eine Überprüfung der gewünschten Lichtintensität ist mit diesen Luxmetern auf einfache Weise durchzuführen. Eine Kalibrierung ist bei analogen Lichtmessgeräten nicht erforderlich, auch Batterien werden nicht benötigt.

Um die Beleuchtungsstärke bei Pflanzen zu messen, wird das Lichtmessgerät auf Höhe der Pflanzenspitzen positioniert. Das Luxmeter sollte dabei direkt in Richtung der Lichtquelle zeigen und es darf kein Schatten auf das Messinstrument fallen. Mithilfe der Voreinstellungen lassen sich schnell und mühelos sehr zuverlässige Messergebnisse erzielen.

Mit digitalen Lichtmessgeräten sind mittels eines Sensorkopfes präzise Messungen auch bei seitlichem Lichteinfall möglich. Der Sensor dieser Luxmeter ist sehr robust und liefert genaueste Ergebnisse bis 432.000 Lux - das entspricht der Stärke eines grünen Laserpointers. Zum Vergleich: An einem hellen Sonnentag beträgt die Beleuchtungsstärke 100.000 Lux.
Trusted Shops customer reviews: 4.77 / 5.00 of 494 growland.net reviews