• Schalldämpfer

    Wo hohe Anforderungen an den Lärmpegel gestellt werden, können praktische Konzepte zur Geräuschreduzierung einen effizienten Beitrag leisten. Die wichtigste Fragestellung dabei ist, auf welche Weise gedämmt werden muss. Telefonieschalldämpfer beispielsweise sind bestens dafür geeignet, die Geräuschübertragung über Rohrleitungen zu unterbinden und so zu verhindern, dass diese etwa in Nachbarbüros hallen. mehr...
    Gilt es jedoch, die Lautstärke einer Klimaanlage, der Ventilation oder der Heizung zu minimieren, empfiehlt sich für die Geräuschreduzierung ein Rohrschalldämpfer. Dieser sorgt in Kombination mit einer Isolierung der Rohrventile für eine Minderung der Lautstärke, die von den Rohren oder den Luftschläuchen ausgeht. Der Effekt steigert das Wohlbefinden beim Aufenthalt in den gedämmten Räumen und verbessert die Arbeitsatmosphäre.

    Grundsätzlich ist der Telefonieschalldämpfer die günstigere und der Rohrschalldämpfer die effizientere Variante für die Dämmung von Lüftungskanälen und Leitungen. Bei den Leitungen der Raumlüftung wird zusätzlich der Schall der betreffenden Anlage transportiert. In den meisten Fällen ist eine sehr komplexe Isolierung erforderlich, die von Telefonieschalldämpfern nicht geboten werden kann, um das gewünschte Lautstärkeniveau zu erreichen.

    In diesen Fällen kann die Rohrschalldämpfung helfen, um am Arbeitsplatz und zu Hause unerwünschte Nebengeräusche zu minimieren. Wenn hohe Anforderungen an das Geräuschniveau bestehen, können auch zwei Schalldämpfer hintereinander eingebaut werden. Um eine wirkungsvolle Geräuschdämpfung zu gewährleisten, sollte der Schalldämpfer direkt vor und nach dem Ventilator eingebaut werden.
    Trusted Shops customer reviews: 4.77 / 5.00 of 494 growland.net reviews