Verfahrensweise

zurück zu Kategorie | Was ist Aeroponics

Der Grundgedanke der aeroponischen Anbauform besteht darin, die Pflanzen einer vollkommen geschlossenen bzw. nahezu geschlossenen Anbau-Umgebung auszusetzen. Dabei werden die Wurzeln und der untere Stamm der Pflanzen mit einer Nährstofflösung besprüht.Die Blätter und die Krone, häufig als „Kronendach“ bezeichnet, erstrecken sich oberhalb. Die Wurzeln der Pflanze werden dabei von der Stützstruktur der Pflanze getrennt.

Aeroponics Verfahrensweisen

Oft wird der untere Stamm mit geschlossenzelligem Schaumstoff umwickelt und in die Öffnung der aeroponischen Kammer eingesteckt, wodurch Arbeit und Kosten vermindert werden. Das Gewicht grösserer Pflanzen als auch das möglicher Früchte läßt sich durch die Verwendung von Spalieren auffangen.

Im Idealfall wird die Umgebung frei von Schädlingen und Krankheiten gehalten, so dass sich die Pflanzen schneller und gesünder als in einem Medium entwickeln können.Da die meisten aeroponischen Umgebungen jedoch nach außen nicht vollständig abgeschlossen sind, können Schädlinge und Krankheiten weiterhin eine große Gefahr darstellen. Kontrollierte Umgebungen fördern das Wachstum, die Gesundheit, die Blütezeit und das Früchtetragen einer jeden Pflanzenart und Kultursorte.

Aufgrund der Empfindlichkeit der Wurzelsysteme wird die Aeroponik häufig mit der herkömmlichen Hydrokultur kombiniert, die dann im Notfall als „Ernteretter“- d.h. als Sicherung der Nährstoff- und Wasserversorgung- fungiert, falls der aeroponische Apparat ausfallen sollte.